DaWa 002 – Märchenstunde mit Tante Käthe

In Folge 2 werfen wir einen Blick zurück auf den Bußgang nach München und freuen uns wie Bolle über das Spiel gegen Leverkusen. Und das mit Recht!

On Air:

avatar Steffen
avatar Henry

Keine Episode mehr verpassen!

2 Gedanken zu „DaWa 002 – Märchenstunde mit Tante Käthe

  1. Danke für Euren nächsten Podcast! Allein schon dafür, dass es ihn gibt, gebührt Euch höchstes Lob! Was ich an Eurer Stelle mal ausprobieren würde, wäre, Eure irgendwie faktisch gegebenen Rollen selbstironisch zu übertreiben. Steffen ist unzweifelhaft der auftrumpfende Wortführer, und Henry gibt den nörgelnden, besserwisserischen Kritiker. Wie Wessi gegen Ossi – auch, wenn es nicht stimmt 😉

    Meine Kritik (und die ist nur positiv gemeint, weil ich hoffnungslosen Projekten sowas nicht angedeihen lassen würde ;-)):

    Und Steffen hat, was Werder angeht, sowas von Recht! 🙂

    1. Inhaltlich
    Finde es seltsam,. dass eine Blutgrätsche erst erfolgreich sein muss, um strafbar zu sein. Da mag Feuerherdt noch so sehr das Gegenteil behaupten. Im Sinn des Spiels kann das nicht sein. Insofern bin ich da eher bei Henry 😉

    Bin auch voll hinter Henrys Lob für Kalou. Vor ihm und Ibisevic zittert die Liga. Und unser Ungar setzt die schon richtig ein. Nehmt es zur Kenntnis: “der fintenreiche Ungar” ist ein Pleonasmus. Mit einem, dessen Blut blau-weiß ist, haben wir schon das große Los gezogen 🙂

    Und vielen Dank für den kleinen Japanisch-Exkurs. Ich finde es wirklich wichtig, dass man sich Gedanken macht, wie die Namen der ausländischen Spieler unseres Vereins korrekt ausgesprochen werden. Ich kann gar nicht aufzählen, wie oft es mich nervte, wenn jemand “Kirali” sagte…

    Für eine Auflösung beim nächsten Mal wäre ich dankbar.
    “Filigraner Kick” gegen Darmstadt hat mir auch gefallen. 😉 Aber zum Glück war Pál weiter als Ihr 🙂 Ihr begreift es immer noch nicht, was da abgeht. Aber das ist kein Vorwurf. Wer begreift es denn wirklich?

    2. Technisch
    Ich spürte mehr Emotion. Gut so! Aber ich glaube immer noch, dass eine halbe Stunde machbar wäre. Und nicht zum Schlechten…

    3. Prophetisch
    Henry und ich sollten uns zusammen tun. Ich kann die Gegentreffer vorhersehen, er die eigenen.

  2. Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Podcastgrüße! 🙂 Schöne neue Folge war das.

    Ich muss auch noch meinen Senf zum Foul von Boenisch abgeben. Ich hab im ersten Moment auch an dunkelgelb gedacht und hätte als Schiri auch so entschieden. Das Gerede von einer Fehlentscheidung kann ich aber nicht nachvollziehen. Es ist so wie einer von euch beiden sagte, wenn der Regäsel da einen Schritt nach rechts macht, sind aber sowas von alle Bänder durch. Ich denke es war eine sehr harte Entscheidung, aber keine klare Fehlentscheidung. Außerdem glaube ich, dass da auch ein bisschen Frust von Boenisch dabei war, weil er gemerkt hat, dass seine Mannschaft in der Anfangsphase überhaupt keine Sonne sieht. Zumindest schätze ich ihn so ein. Ich bin auch gespannt, was Collinas Erben noch in ihrem Podcast zu diesem Vorfall erzählen.

    Ansonsten noch eine kleine Anmerkung zu Nürnberg, da ich ja dort wohne und dementsprechend öfter mal bei Spielen bin und ganz gut über die aktuellen Geschehnisse dort bescheid weiß. Der Club hat sich in den letzten Wochen echt stabilisiert und steht zum Zeitpunkt dieses Kommentars auf Platz 4 der Ligatabelle. Klar spielen die nun keinen herausragenden Fußball, aber auch dort scheint das Team gefestigt zu sein und man hat wieder richtig viel Selbstvertrauen getankt. Zudem spielen sie zu Hause und haben eigentlich überhaupt gar keinen Druck. Der liegt in diesem Spiel absolut auf unserer Seite. Ich denke auch, dass im Pokal die Punkte aus der Bundesliga im Kopf keine so große Rolle spielen. Eher werden die Herthaner im Kopf haben, dass sie gewinnnen müssen und das kann zum Stolperstein werden. Ich glaube es wird ein ganz spannendes Spiel auf Augenhöhe, bei dem ich nicht mit Sicherheit sagen kann, dass wir auch in die nächste Runde einziehen. Ich wünsche es mir natürlich sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.