DaWa 005 – Verschenkt

Hertha liefert in Bremen einen erstaunlichen Auswärtsauftritt ab. Statt eines sicher geglaubten Sieges stehen wir am Ende jedoch "nur" mit einem Unentschieden da. Henry hat Puls (wie fast immer)! Steffen chillt (wie fast immer).

On Air:

avatar Steffen
avatar Henry

Keine Episode mehr verpassen!

5 Gedanken zu „DaWa 005 – Verschenkt

  1. Nach der fünften Folge dieser Podcast Serie möchte ich einen kurzen Dank aussprechen. Für mich ist “Damenwahl” wirklich der beste Podcast mit Hertha Bezug. Zum einen habt ihr eine sehr intelligente Sicht auf die Themen, zum anderen seid ihr aber auch überaus unterhaltsam, mit ein bisschen eingestreuter Ironie, man merkt aber auch, dass da zwei richtige “Charaktere” am Mikro sitzen. Das ist schön. Und Steffens Spleenigkeit ist erfrischend 😉

    Achso, der kurze Dank den ich aussprechen wollte: Vielen Dank.

    1. “Intelligent, mit Charakter und Spleen”. Wow! Jetzt fühlen wir uns, als hätten wir die Dortmunder 5:0 vom Platz gefegt!
      Vielen Dank für das Lob!

  2. Willkommen zur allwöchentlichen Sprachbetrachtung südslawischer Spielernamen! Vielleicht können wir da ja mal eine regelmäßige Rubrik draus machen… 😀 😉 Nein, über dem “z” von Junuzović gibt es keinen Akzent. Dennoch wird das “z” nicht wie das deutsche “z” ausgesprochen, sondern wie ein stimmhaftes “s” z. B. in “Sahne”. 😉

    1. Wir sollten uns dann langsam auf dem Balkan vorarbeiten: zunächst die slawischen Sprachen, dann die romanischen Sprachen, dann das Griechische und zuletzt als Sahnehäubchen der finisch-ugurische Zweig.

      Wenn es bei Hertha mal nicht so läuft, gehen uns wenigstens nicht die Themen aus.

      Beste Grüße

      PS: Du bist ne coole Socke! Mehr dazu im nächsten Podcast.

      (Cliffhänger kann ich)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.