DaWa 108 – Sandro, lattenstramm

Über die erste Halbzeit des Spiels gegen die Gäste aus Mainz gehen wir mal besser schnell hinweg. Nach der Pause entschädigten beide Teams die Zuschauer hingegen etwas für die schwache erste Hälfte. Man wird ja genügsam. Hertha schoss insgesamt drei Tore und gewann am Ende 2:1. Wir stellen fest: der Trainer von Mainz hat ein seit seiner Geburt eine schwere namenstechnische Bürde zu schultern.

Im Anschluss reden wir über die Entwicklung von Herthas Social-Media-Aktivitäten und fragen uns, ob die Bewertung anhand der reinen Follower-Zahlen eigentlich aussagekräftig genug ist oder ob da noch mehr Faktoren zu berücksichtigen sind. Ditschitäl-Paul schweigt. Zuletzt geht es um freilaufende Plüschbären in Köpenick.

Zwischendurch schweifen wir ab.

Links


On Air:

avatar Henry
avatar Steffen
avatar Steven

Keine Episode mehr verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.