DaWa 051 – In homöopathischen Dosen

Das war alles eine Nummer zu groß, zu schnell, zu gut für unsere tapferen Jungs da unten auf dem Rasen. Da mussten wir doch alle erstmal die Backen aufblasen. Gab es denn gar nichts, was Hoffnung macht? Doch, wir finden schon. Darüber unterhalten wir uns.

Im zweiten Teil geht es um Vereine als Imageträger. Braucht ein Verein sowas eigentlich? Und wofür steht Hertha? Und warum wird das eigentlich immer nur Hertha gefragt? Wir werden irgendwie grundsätzlich.

Wir sprechen mit Max-Jacob Ost vom @rasenfunk und Martin Fischer.

Zwischendurch schweifen wir ab.

Links

Tweetpass Berlin: www.tpber.wordpress.com

On Air:

avatar Henry
avatar Steffen
avatar Micha
avatar Max
avatar Martin

Keine Episode mehr verpassen!

2 Gedanken zu „DaWa 051 – In homöopathischen Dosen

  1. Ich fand es etwas schade, dass MJO und Martin gleichzeitig da waren.
    Ich höre beide sehr gerne und hätte es schön gefunden, wenn jeder quasi als separater Schwerpunktgast eine eigene Folge bekommen hätte.

    1. Hallo Florian,

      zunächst mal wird es beide freuen, dass du ihnen gerne zuhörst! In der Tat werden 5 Teilnehmer in einer Folge wohl eher die Ausnahme bleiben. 3-4 Teilnehmer scheinen optimal zu sein. Diesmal hat es aber so am besten gepasst.

      Wir werden unser Bestes geben, um beide davon zu überzeugen, nochmal bei uns vorbeizuschauen. So haben wir auch diesmal wieder MJO mit Weißwurscht bestochen. Und Martin hat es ja nicht ganz soweit. Zur Not kidnappen wir ihn und setzen ihn vor’s Mikro. 8)
      Grüße
      Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.