DaWa 167 – Sogenannte Vorstandsvorsitzende

Hertha hat zwar das Heimspiel gegen Bayern mit 0:1 verloren, allerdings auch eine beeindruckende, unerschrockene Vorstellung abgeliefert. Gegen eine schwächeren Gegner, soweit herrscht Einigkeit, hätte diese Leistung mindestens zu einem Unentschieden, wenn nicht sogar zu einem Sieg gereicht. Über die Bedeutung dieses Spiels für die restliche Saison hingegen sind wir uns gar nicht einig.

DaWa 162 – Gegenpressing ist eine Lebenseinstellung

Nach dem überaus soliden 3:0 gegen die Gäste aus GE ist mitnichten gegenseitiges Rückenkraulen angesagt, sonders es wird knallhart analysiert und nachgefragt. Was war denn nun eigentlich los in den ersten zwanzig Minuten? Laut Niklas Stark “geplantes Abwarten und Gegner erkunden”. Laut Alexander Schwolow hingegen unnötiges Rumgeeiere mit eingestreuten Schreckmomenten.