DaWa 162 – Gegenpressing ist eine Lebenseinstellung

Nach dem überaus soliden 3:0 gegen die Gäste aus GE ist mitnichten gegenseitiges Rückenkraulen angesagt, sonders es wird knallhart analysiert und nachgefragt. Was war denn nun eigentlich los in den ersten zwanzig Minuten? Laut Niklas Stark “geplantes Abwarten und Gegner erkunden”. Laut Alexander Schwolow hingegen unnötiges Rumgeeiere mit eingestreuten Schreckmomenten.

DaWa 158 – Ey, Bruno, geiler Mantel

Das war ein zäher Riemen am Sonntagnachmittag in Leverkusen. Echte Highlights waren Mangelware, zu sehr neutralisierten sich beide Teams. Leverkusen war sicherlich etwas müde, und auch Hertha hatte nicht so richtig die zündenden Ideen nach vorne. Zwar stand die Defensive sicher, aber das ging auch zu Lasten der Offensive, von der ungewohnt wenig zu sehen war. Alle drei Angreifer blieben blass.