DaWa 126 – Berliner Stillstands-Club

Der Hertha-Dampfer ist in schwerem Fahrwasser. Sportlich läuft es alles andere als rund. Was die Mannschaft seit Saisonbeginn bietet, ist nicht zufriedenstellend. Auch die Erfolgserlebnisse bis zum Bremen-Spiel können nicht übertünchen, dass es an vielen Ecken knirscht und quietscht. Hertha, wo geht’s hin?

Und dann war da ja noch das Derby. Die sportliche Niederlage ist das eine, die teilweise unerträglichen Nebengeräusche das andere. Viel zu viel Bohei um ein Fußballspiel, viel zu viel bedeutungsschwangeres Erwarten. Das musste fast zwangsläufig scheitern.

Zwischendurch schweifen wir ab.

Links

On Air:

avatar Henry
avatar Steffen
avatar Micha

Keine Episode mehr verpassen!

3 Gedanken zu „DaWa 126 – Berliner Stillstands-Club

  1. Sehe es genau so! Für die Einstellung ist der Trainer verantwortlich, ob mental oder taktisch. Und das stimmte bei Union gar nicht! 4-4-2 defensiv in der 1.Hz? Gerade unsere Offensive kann es ja, wie ihr richtig zum Dresden Spiel analysiert habt… Und moralisch: kein Kampf & Leidenschaft! Aus welchen Gründen auch immer. Jeder möchte Covic eine Chance geben, aber dann muss er auch mehr liefern. Er trägt die Verantwortung, er kann alle Spieler motivieren (oder holt sich halt nen Motivator), er stellt die Besten auf, er legt die Taktik fest. Das sind sein Aufgaben, und das Spielermaterial dass er jetzt hat ist schon für unsere Verhältnisse sehr gut. Grüße

  2. Anmerkung noch zu Marius Wolf und seiner Bemerkung, es hätten wohl nicht alle alles gegeben. Ich finde, es ist immer ein Alarmsignal, wenn ein Spieler auf solche Weise Stimmung über die Medien macht. Wenn er Kollegen kritisieren möchte, muss er das unbedingt intern tun. Tut er es über die Medien, spricht das gegen seine Loyalität gegenüber dem Team. Bröckelt da was? Zumal er erst ein paar Wochen im Verein ist. Kann es sein, dass das Teamgefüge in der neuen Saison durcheinandergeraten ist, mal abgesehen von den erschreckenden taktischen Mängeln? Union musste ja nur einen dritten Mann vorne hinstellen, so dass neben den IVs auch der zurückfallende 6er, der “Libero”, zugestellt war, und dann gab es NULL Chance mehr auf eine Spieleröffnung. Das war zu billig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.