DaWa 108 – Sandro, lattenstramm

Über die erste Halbzeit des Spiels gegen die Gäste aus Mainz gehen wir mal besser schnell hinweg. Nach der Pause entschädigten beide Teams die Zuschauer hingegen etwas für die schwache erste Hälfte. Man wird ja genügsam. Hertha schoss insgesamt drei Tore und gewann am Ende 2:1. Wir stellen fest: der Trainer von Mainz hat ein seit seiner Geburt eine schwere namenstechnische Bürde zu schultern.

DaWa 107 – Rasenrollender Robert

Unglücklich verliert Hertha 1:0 bei den Bayern aus München. So weit, so erwartbar. Aber an diesem Spiel war mehr, als es das schnöde Ergebnis vermuten lässt. Hertha liefert den Münchnern nämlich einen guten Kampf, gekennzeichnet von hohem Angriffspressing und mutigem Aufbauspiel Herthas. Das war nach dem sehr passivem Auftritt gegen Bayern im Pokal nicht zu erwarten, zumal auf fremden Geläuf.