DaWa 012 – Die fünf Formen der Selbstkasteiung

Wir werden nicht über Gladbach reden! Wir wollen nicht über Gladbach reden! Wir müssen nicht über Gladbach reden! Mist, wir haben über Gladbach geredet (und festgestellt, dass wir immer noch Dritter sind). Außerdem sorgt das Team Marktwert für Zwist zwischen Henry und Steffen.

On Air:

avatar
Steffen
avatar
Henry

Keine Episode mehr verpassen!

2 Gedanken zu „DaWa 012 – Die fünf Formen der Selbstkasteiung

  1. Danke für diesen sehr aufschlussreichen Podcast. Eure Diskussion zum Thema Marktwert fand ich äußerst gut. Ich vertrete eher Henrys Meinung, konnte aber zum ersten mal wirklich die Ablehnung an den Gedankenspielen zur Geldverteilung nachvollziehen.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, haben Steffen (und die Ablehner) die Befürchtung, dass durch die Neuverteilung ein Ungleichgewicht entsteht. Ich weiß nicht ob es diesbezüglich Studien gibt, aber ich habe eher das Gefühl, dass wir heutzutage ein Ungleichgewicht haben und durch eine andere Verteilung der Gelder (anhand der Softskills) mehr Fairness herstellen. Mag sein, dass kleinere Vereine nicht davon profitieren (wobei ich das bezweifle), aber jedenfalls wird dadurch ein stärkeres und ausgeglicheneres Liga-Mittelfeld hergestellt, weil ein Ausgleich zwischen den finanzbevorteilten Vereinen (WOB, Hoffenheim, Leverkusen, eventuell auch Leipzig und Ingolstadt) und den sogenannten „Emotionsvereinen“ geschaffen wird.

    Um der Sorge eines Ungleichgewichts noch mehr entgegenzutreten: ein Verein wie Darmstadt hat vermutlich mehr Chancen ein Emotionsverein zu werden (das ist mit Marktwert aus meiner Sicht gemeint), als ein fremdfinanzierter „Werksclub“.

    So habe ich es immer gesehen. Hänge mit dem Herzen aber auch an einem Emotionsclub 😉

    1. Das Schwierige daran ist, dass die Kriterien klar definiert und messbar sein müssen. Die Regeln müssen deutlich formuliert und stabil sein.

      Das macht auch die Schwierigkeit deutlich, die ich mit Ausdrücken wie „Emotionsclub“ habe, wobei ich kann Dein Bauchgefühl ohne Probleme nachvollziehen kann. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.